Was ist eine French Manikure?

Wer möchte keine schönen Nägel haben? In der heutigen Zeit liegt die French Manikure voll im Trend und wird überall in Kosmetikstudios angeboten. Doch was ist die French Manikure eigentlich?

Zunächst einmal ist es eine einfache Art Ihre Nägel zu verschönern. Sie bleiben dabei sehr natürlich und die Schönheit der Nägel wird nur betont beziehungsweise unterstrichen.

Zuerst tragen Sie den beigen oder rosa Lack auf und lassen diesen komplett trocknen, damit die Nagelschablonen nicht daran festkleben. Die Nägel werden erst einmal mit einer Nagelschablone abgeklebt. Diese wird kurz vor dem Nagelende oben aufgeklebt.

Diese Schablonen erhalten Sie in jeder Drogerie oder auch schon in jedem größeren Kaufhaus. Meist finden Sie komplette French Manikure Sets. Diese komplette Anschaffung lohnt sich auf jeden Fall, denn hier können Sie sichergehen, dass die Farben auch zueinander passen. Natürlich sollten Sie auf gute Qualität des Produktes achten, denn durch qualitativ minderwertige Produkte, können Sie Ihren Nägeln schnell schaden. Sie sollten daher lieber etwas tiefer in die Tasche greifen, wobei sich auch der Preis bei sehr guten Produkten in Grenzen hält. Bedenken Sie dabei, dass Sie die Lacke mehr als nur einmal verwenden können, also lohnt sich eine solche Anschaffung auf jeden Fall.

Nachdem Sie den Nagel mit der Schablone abgeklebt haben, tragen Sie nun die weiße Farbe auf die Spitze Ihrer Nägel auf. Tun Sie dies vorsichtig und genau. Sie sollten sich viel Zeit dafür nehmen, denn nur so bekommen Sie auch das gewünschte Endergebnis. Wenn Sie damit fertig sind, dann lassen Sie den Nagellack richtig trocknen, damit er beim Entfernen der Schablonen keine Fäden zieht oder verschmiert. Zuletzt überziehen Sie Ihren Fingernagel noch mit einem Klarlack. Wählen Sie sich am besten einen schnell trocknenden Lack aus.

Pobieren Sie es einfach selbst einmal aus und staunen Sie, wie leicht Sie mit ein wenig Übung French Maniküre selbermachen.