Was sind die spannendsten Sehenswürdigkeiten in Paris?

Der erste Gedanke an Pariser Sehenswürdigkeiten ist bei den meißten Menschen der Eiffelturm. Das Wahrzeichen der Stadt wurde in den späten 80iger Jahren erbaut und ist um die 300 Meter hoch.

Der Eiffelturm wurde zum hundert jährigen Jubiläum der französichen Revolution erbaut und benannt nach seinem Schöpfer Gustav Eiffel. Heutzutage ist es eine der größten Touristenattraktionen der Stadt. Man hat die Möglichkeit mit einem Aufzug bis nach ganz oben zu fahren. Oben angekommen, hat man den schönsten Ausblick auf die Stadt. Wer lieber den Weg bis zur Spitze zu Fuß bestreiten möchte, kann das selbstverständlich auch tun. Es befinden sich zwei Restaurants, eines direkt unten und eines bevor man die letzten Stufen nach ganz oben erklimmen kann. Ein kleines Mittagessen schadet ja bekanntlich nie.

Ein anderes Highlight der Stadt ist auch das bekannte Louvre. Das berühmte Museum bietet nicht nur eine zahlreiche Austellung an Bildern, sondern auch an Skulpturen an. Nicht zu vergessen aber, das wohl das beliebteste Bild die Mona Lisa von da Vinci ist.

Wer lieber an der frischen Luft den Tag verbringen möchte, sollte einen Spaziergang an der Seine machen und sich von dem schönen französichen Flair mitreißen lassen.
Am Abend empfiehlt es sich eine Lichterfahrt zu machen. Viele der Sehenswürdigkeiten in Paris erstrahlen in einer Pracht von Lichtern und man hat die Wahl auf einen der vielen Straßenmärkten das ein oder andere Souvenir zu finden. Aber Achtung, Sie dürfen nie das Handeln vergessen.

Fazit ist, dass Paris eine der aufregendsten europäischen Weltmetropolen ist, in der es nie langweilig wird und man garantiert bei jedem Besuch & Auslandsaufenthalt was neues entdecken kann.